Zum Inhalt

#1W100RBE: 1W100 Random Blog Encounters 28, 37, 61, 87, 93

Es ist mal wieder Zeit für fünf zufällige Fragen.


28 Die unerträgliche Leichtigkeit des Systems: Hast du schon einmal ein Regelwerk weggelegt, weil es zu schwer oder zu leicht war?

Kann sein, vermutlich verliere ich einfach das Interesse am Regelsystem, wenn die Regel zu kompliziert sind. Kann mich aber an kein konkretes Werk erinnern.


37 Wie gehst du mit deinen Büchern um? Arbeitsmaterial oder Kunstwerk?

Lesematerial. Einige Bücher sind Kunst, aber alle Stoff zum Lesen. Da die Krimis jedoch fein säuberlich im Regal stehen, werden sie sehr sorgsam behandelt. Dementsprechend sieht man am Buchrücken nur selten, dass sie bereits gelesen sind.


61 Rollenspiel oder gespielte Rollen (im Englischen kommts besser rüber)? Sind Emotionen und zu sehr „im Charakter sein“ peinlich oder großartig?

Solange am Ende der Sitzung klar ist, dass alles nur ein Spiel war – natürlich großes Kino, Emotionen und Drama.


87 Wie sollte ein Blog sein? Wie ein Artikel? Lang, kurz?

Das kommt auf den Inhalt an – Rezensionen eher kompakt, ein paar Bildern dazu. Essays dann aber wieder lang.


93 Drei Dinge, die du mit einem gelungenen Spieleabend verbindest und warum?

Entsetzte Spieler, verblüffte Spieler, begeisterte Spieler.


Die Fragen sind Teil der 1W100 Random Blog Encounters beim gelben-zeichen.eu. Immer mal wieder wählt der W100 fünf Fragen aus, die auf phantasmagorien.de beantwortet werden.

Published inRollenspiele

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.