Zum Inhalt

#RPGaDAY: 21. Was erzeugt bei einem Rollenspiel den “Wiederspiel Wert”?

Und noch eine Alternativfrage: Was erzeugt bei einem Rollenspiel den “Wiederspiel Wert”?

„Wiederspiel Wert“ – meiner Meinung nach ein falscher Begriff für Rollenspiele. Wenigstens in meiner Art zu Spielen. Denn es geht im Herzen um Geschichten – kleine und große, persönliche und epische, lustige, spannende, gruselige. Angefüllt mit Emotionen, Wundern, Überraschungen. Es wird nicht wieder gespielt, sondern fortgeführt, lange Geschichten werden erzählt. Und gerade wegen dieser Facetten kehre ich immer wieder zum Rollenspiel zurück. Es ist kein abgeschlossenes Brettspiel, das sich in einem Regelgewand bewegt. Kein Film, der spätestens nach ein paar Fortsetzungen endet. Es ist eine völlig freie Art des Erzählens. In dem die Spieler ganz stark die Geschichten und Ereignisse mitbestimmen können. In den ich eine Vielzahl von Handlungssträngen auslegen kann – Dramen, Epen, Intrigen, Verknüpfungen, Referenzen – in denen sich die Spieler verfangen können. Oder, noch viel besser, die sie selbst aufgreifen und zu weben beginnen.


Die Fragen der #RPGaDAY 2017 im Original.

Übersetzung der Fragen durch: jaegers.net

Published inRollenspiele

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.