Zum Inhalt

Schlagwort: rpg

#RPGaDAY: 24. Was macht ein Rollenspielbuch so besonders in Deinen Augen?

Was macht ein Rollenspielbuch so besonders in Deinen Augen? Da sich mein Rollenspielkaufkonsum scheinbar sehr in Grenzen hält (abgesehen von ein paar Kickstarter-Aktivitäten), bin ich bei den Fragen um digitale Vermarkter von Rollenspielen (egal ob vergriffe oder pay-what-you-want) raus. Und wähle eine Alternative. Die vielen Türen, die es bereithält. Türen, die der Leser – mehr…

#RPGaDAY: 23. Welcher Teil, bzw. welche Teile einer Spielsitzung fieberst Du am meisten entgegen?

Welcher Teil, bzw. welchen Teilen einer Spielsitzung fieberst Du am meisten entgegen? Mal wieder einer Alternativfrage, da ich mich nicht an ein Rollenspielbuch erinnern kann, bei dessen Artwork sich meine Kinnlade verselbstständigte. Natürlich fiebere ich allen Teilen der Spielsitzung gleichermaßen entgegen. Immerhin ist es unsere Geschichte, an der alles spannend / interessant / unterhaltsam /…

#RPGaDAY: 21. Was erzeugt bei einem Rollenspiel den “Wiederspiel Wert”?

Und noch eine Alternativfrage: Was erzeugt bei einem Rollenspiel den “Wiederspiel Wert”? „Wiederspiel Wert“ – meiner Meinung nach ein falscher Begriff für Rollenspiele. Wenigstens in meiner Art zu Spielen. Denn es geht im Herzen um Geschichten – kleine und große, persönliche und epische, lustige, spannende, gruselige. Angefüllt mit Emotionen, Wundern, Überraschungen. Es wird nicht wieder…

#RPGaDAY: 20. Beschreibe einen wundersamen Moment der bei einem Spiel entstand.

Heute eine eine der Alternativfragen: Beschreibe einen wundersamen Moment der bei einem Spiel entstand. Solche Momente gibt es im Laufe der Zeit einige. Intensives Spiel der Spieler bei speziellen Szenen, überraschend enge Bindungen an Nichtspielercharaktere, und Drama, Drama, Drama. Aus Sicht des Erzählers blieb mir dabei eine besonders in Erinnerung. Wieder meine Traumtänzer-Runde, eine weit…

#RPGaDAY: 19. Welches Rollenspiel ist am besten geschrieben?

Welches Rollenspiel ist am besten geschrieben? Hier tendiere ich mal wieder zu Mage: The Ascension. Ein rundherum atmosphärisches Gesamtpaket. Andererseits macht sich The Book of Unremitting Horror, ein Quellenbuch nicht nur für The Esoterrorists, als einzelnes Schriftwerk verdient. Wer nach einem neuen Blickwinkel auf Monster / Schrecken sucht, sollte da auf jeden Fall einen Blick…

#RPGaDAY: 18. Welches Rollenspiel hast Du in Deinem Leben am häufigsten gespielt?

Welches Rollenspiel hast Du in Deinem Leben am häufigsten gespielt? Die Frage mag ich. Auch wenn ich sie nicht eindeutig beantworten kann. Rein auf Spielerseite dürften das CTHULHU und Vampire gewesen sein. Wenigstens bei letzterem war ich Spieler in einer ewig langen Kampagne. Und CTHULHU war immer wieder für Sitzungen zwischendurch gut. Aber vielleicht war…

#RPGaDAY: 17. Welches Rollenspiel besitzt Du am längsten, hast es aber noch nie gespielt?

Welches Rollenspiel besitzt Du am längsten, hast es aber noch nie gespielt? Da musste ich einen Moment überlegen, da ich vor einigen Jahren meine Rollenspielsammlung aufgeräumt habe, sind nur noch ein paar essentielle Systeme übrig geblieben. Mage, Vampire, Shadowrun, Space: 1889, HEX, Deadlands, CTHULHU, … Aber dann liegt da doch eins im Schrank, dass ich…

#RPGaDAY: 15. Für welches Rollenspiel machst Du am liebsten Anpassungen (z.B. Hausregeln)?

Für welches Rollenspiel machst Du am liebsten Anpassungen (z.B. Hausregeln)? Da ich so wenig mit vorgebenen Rollenspielsystem spiele, lohnen Anpassungen kaum der Mühe. The Essoterrorists kommt ohnehin mit wenig regeln aus, für Mutant: Genlab Alpha muss ich das Sytsem nicht anpassen. Und CTHLHU fühlt sich ohnehin nur echt an mit W100-System. Die Fragen der #RPGaDAY…