Zum Inhalt

Hörspiel: H.P. Lovecraft – The Dunwich Horror

Keine Wegweiser führen mehr ins Dörfchen Dunwich, das im Hinterland von Massachusetts zwischen dunklen Wäldern und steilen Schluchten kauert. Ein unscheinbarer Ort, der mit seiner zerfallenen Kirche, den zumeist unbewohnten, heruntergekommenen Häusern und schlammigen Straßen ohnehin wenig einladend ist. Die Bewohner leben zurückgezogen und unter sich, Besucher sind nicht gern gesehen. Zu sehr hat der Schrecken in den unheiligen Hügel die Menschen hier gezeichnet. Jenes Grauen, das mit der Geburt des Wilbur Whately im Jahr 1913 begann und seinen dramatischen Höhepunkt 1928 fand. Das Grauen von Dunwich …

Die zweite Produktion des Dark Adventure Radio Theatre wagt sich in die unheimlichen Wälder von Massachusetts vor, um das Grauen von Dunwich zu lüften. Die Adaption basiert dabei auf Lovecrafts gleichnamiger Kurzgeschichte aus dem Jahr 1928. Beunruhigende Ereignisse suchen das heruntergekommene Dörfchen Dunwich heim. Die abergläubischen Einwohner machen Hexen und Teufelskulte für das Unheil verantwortlich. Doch unter der Oberfläche aus Aberglauben warten kosmische Abgründe, die nicht nur den verschlafenen Ort bedrohen, sondern die ganze Welt. Alles scheint sich um die verschrobenen Familie Whately zu drehen, deren Sohne Wilbur überraschend schnell Erwachsen wird und ein manisches Interesse an okkulten Schriften und dem blasphemischen Necronomicon entwickelt. Als er mit seiner Jagd nach dem verbotenen Buch die Aufmerksamkeit des Arkahmer Professors Armitage auf sich zieht, überschlagen sich die Ereignisse und das Grauen von Dunwich bricht los. Rinder werden brutal verstümmelt, Gebäude zerstört und bald gibt es die ersten Vermisstenfälle. Armitage muss alles daransetzen, den Schrecken zu bannen, ehe sich Tore zu Orten öffnen, die das Ende der Welt bedeuten können. Und zu allem ertönt das Zetern der Ziegenmelker.

The Dunwich Horror (2008) http://www.cthulhulives.org/radio/images/CoverTDHHiRes.jpg

1. Opening 4:35
2. Wilbur 28:56
3. The Horror 9:31
4. Armitage 10:19
5. Sentinel Hill 20:23
6. Closing 1:10

 

Dichte Atmosphäre, ausgezeichnete Sprecher und gelungenes Sounddesign sind auch in dieser Umsetzung die Stärken des Dark Adventure Radio Theatre. Allen voran Barry Lynch als Henry Armitage und die Musik von Troy Sterling Nies. Schon nach kurzem Hören wird man unweigerlich in den Bann geschlagen, glaubt sich im heruntergekommenen Dunwich und seiner unheimlichen Umgebung, lauscht dem abergläubischen Geplappert der ahnungslosen Einwohner, während sich im Hintergrund das Grauen zusammenbraut. Das macht unglaublich Spaß und fängt die Stimmung der Lovecraft-Vorlage gekonnt ein.

Und nach dem Hören nicht beunruhig sein, wenn sich Scharen von Ziegenmelkern vor dem Fenster sammeln. Sie zetern und kreischen, aber manchmal entwischt ihnen eine Seele. Manchmal …

Das Grauen als MP3 bestellen.

Das Grauen als CD mit allerlei Extras.

Published inHörspiele

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.