Zum Inhalt

Serie: Gortimer Gibbon – Mein Leben in der Normal Street

Das Leben des dreizehnjährigen Gortimer Gibbons (Sloane Morgan Siegel) ist, entgegen seines Wohnortes, keineswegs normal. Denn was da in der Normal Street passiert, ist voller Abenteuer, Phantasie und Magie. Kleine und große Ereignisse, die Gortimer und seine beiden besten Freunde das Auf und Ab der Jugend durchleben lassen. Das ist sein bester Kumpel Ranger (Drew Justice), der voll schräger Ideen ist – sich mal für eine menschliche Fliege hält, mal den mächtigen Hammer des Schülersprechers schwingt. Und Mel (Ashley Boettcher), die einen ehrgeizigen Roboter erfindet oder sich von einem Orakel das Leben durcheinanderbringen lässt. Begleitet von charmant-spleenigen Nebenfiguren, geht das Trio auf Schatzsuche, stellt sich dem Forsch des ultimativen Unheils, bringt das Glück der ganzen Straße durcheinander oder wendet den Fluch des örtlichen Bücherbusses ab.

Und dabei geht es immer um Vertrauen, Mut und vor allem wahre Freundschaft. Nicht umsonst endet die Staffel mit dem Song Stand by me. Denn was die in den Amazon-Studios produzierte Serie immer mitschwingen lässt, ist eine Verbeugung an solch magische Jugendfilme wie Die Gonnies, besagtem Stand by me oder das Nickelodeon-Bravurstück The Adventures of Pete & Pete. Ein wenig melancholische Erinnerung, zumindest für den erwachsenen Zuschauer, an die Zauberkraft des Erwachsenwerdens. An die Zeit, als alles magisch war, in jedem noch so kleinen Detail ein Abenteuer stecken konnte. Als Freundschaft alles bedeutete und die Sommertage niemals zu Ende zu gehen schienen.

Erschaffen wurde die Serie vom Grundschullehrer David Anaxagoras, der sein Script bei Amazon einreichte, gedreht wurde 2014. Dreizehn Folgen für die erste Staffel:

  1. Der Frosch des ultimativen Unheils
  2. Gortimer vs. das verwunschene Mobile
  3. Mel vs. der melodramatische Roboter
  4. Gortimer und der mysteriöse Gedanken-Löscher
  5. Gortimer und das Büchermobil
  6. Gortimer und der Traumfänger
  7. Die Legende von Pendragons Hammer
  8. Das Geheimnis der Blutmond-Finsternis
  9. Ranger und die geheimnisvolle Verwandlung
  10. Die Chili-Kochwette
  11. Gortimer und die rätselhafte Unterschrift
  12. Gortimers Schatzsuche
  13. Die Regenbogenmaschine

Die Folgen der zweiten Staffel – Teil 1:

  1. Gortimer und der ruhmreiche Blazer
  2. Ranger und die spannungsgeladene Meisterschaft
  3. Gortimer und die misslungene Retusche
  4. Rangers fantastischer Fantasie-Freund
  5. Gortimer und die geheimnisvolle Geigenmusik
  6. Mel und die weibliche Seite der Geschichte
  7. Gortimer und das Kumpel-Armband
  8. Mels Hirnversagen
  9. Stanley und die Sache mit der Wahrheit
  10. Gortimer vs. Gortimer vs. Gortimer
  11. Ranger und die sagenhafte Blume der Normal Street
  12. Der Tod ist nicht das Ende
  13. Gortimer, Ranger und Mel vs. die endlose Nacht

Die Folgen der zweiten Staffel – Teil 2:

  1. Gortimer und die Macht des Jokers
  2. Ranger gegen den Laser-Frosch des Schicksals
  3. Gortimer = Mel, Ranger = Catherine
  4. Mel und die Sache mit den Pferden
  5. Die größte Vorstellung des Raymond Bloodstone
  6. Ranger und die Last der Welt
  7. Die Beste Mom der Welt
  8. Mel und der verpasste Tag
  9. Die Abenteuer von White Hat & Gortimer
  10. Gortimer und die Legende der Normal Street
  11. Das Liebeselixier
  12. Gortimer und das Beben der Normal Street
  13. Gortimer, Mel & Ranger und die Zeitkapsel

Bei Amazon Prime auch in gelungener deutscher Synchronisation zu sehen.

Meine persönlichen Highlights der ersten Staffel sind 5. Gortimer und das Büchermobil, 9. Ranger und die geheimnisvolle Verwandlung und 11. Gortimer und die rätselhafte Unterschrift.

Und ja, Gortimer Gibbon ist auch ganz klar eine Kinderserie. Witzig, spannend und manchmal auch gruselig. Erzählt wird mit Ruhe und einem Auge für Details. Rückblenden geschehen oft in gezeichneten Sequenzen – sehr schön anzusehen. Krachbunte Action wird man vergeblich suchen. Als muss man sich Zeit für die Geschichten nehmen. Die sind vergnügt, schräg und auch einmal traurig. An manchen Stellen vielleicht etwas zu kitschig, das wäre der einzige Kritikpunkt.

Dass man sich immer wieder an Pete & Pete erinnert fühlt (die blinde Nachbarin, Abenteuer an Sommertagen, schräge Mitschüler, ein Straßenzug, in dem seltsame Dinge möglich sind), stört nicht weiter. Denn dann wird man angehalten, sich die auch noch mal anzusehen. Gortimer Gibbon dreht nie so ganz ab, wie die Nickelodeon-Serie – aber Artie und Petunia kann es auch nur einmal geben.

Wer schön erzählte Kinderserien mag, der sollte sich Gortimer Gibbon auf jeden Fall ansehen.

 

Originaltitel: Gortimer Gibbon’s Life on Normal Street

Jahr: 2014

Staffeln: 2

Studio: Amazon Studios

Published inSerien & Filme

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.